Projekthintergrund - Naturerlebnispfad Heimatgeschichte

Direkt zum Seiteninhalt
Ein Gemeinschaftsprojekt für Kreba-Neudorf
Etwas über die Besiedlung und frühere Nutzung seiner Heimat oder seiner Urlaubsregion zu erfahren, liegt vielen Menschen am Herzen. Richtig interessant wird es, wenn man Geschichte direkt an Ort und Stelle erleben kann. Und genau das ist in Kreba-Neudorf möglich! Dafür bauten die Gemeinde Kreba-Neudorf und die Biosphärenreservatsverwaltung „Oberlausitzer Heide und Teichlandschaft“ gemeinsam den neuen Naturerlebnispfad „Biologische Vielfalt und Heimatgeschichte“. Auf ihm können Groß und Klein Besonderes über historische Bauwerke, vergessene Gewerke, berühmte Personen, ehemalige Wirtschaftsweisen, Relikte natürlicher Entwicklungen sowie Auswirkungen der menschlichen Nutzung und Umgestaltung der Landschaft auf Flora, Fauna und die biologische Vielfalt erfahren. Auf Initiative des örtlichen Heimatvereins begann die Modernisierung des 20 Jahre alten Pfades im Jahr 2019. Mit viel Engagement der Bürgerinnen und Bürger, Haushaltsmitteln der Gemeinde Kreba-Neudorf und des Freistaates Sachsen sowie gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz sowie der Europäischen Union (LEADER) entstand bis zum Jahr 2022 dieser neue Naturerlebnispfad.
Projektstart 2019 - Gemeinsame Pflanzaktion auf der Streuobstwiese
Bild: Gemeinde Kreba-Neudorf
Ohne Partner geht es nicht
Ein großer Dank geht an alle unsere Projektpartner.
Zurück zum Seiteninhalt